· 

Vorbericht die Erste geht auf Reisen

Nach langer Spielpause, die zusätzlich durch ein wetterbedingt abgesagtes Spiel verlängert wurde, muss unsere 1. Männermannschaft in die Landeshauptstadt zum TuS Magdeburg reisen. Wieder geht es gegen einen Tabellennachbarn, was dem Spiel eine gewisse Brisanz geben wird, da sicherlich beide Mannschaften nach dem Spieltag in der Tabelle vor dem Gegner stehen wollen. Beim FSV Ilsenburg herrscht nach der langen Pause und auf Grund der weiterhin verletzt fehlenden Spieler etwas Unklarheit über den tatsächlichen Leistungsstand der Mannschaft. Auch wenn die längere Spielpause so gut wie möglich genutzt wurde müssen die Ausfälle über Einsatz und ausgeprägten Kampfgeist kompensiert werden. Die Stimmung in der Mannschaft ist gut, so dass wir auf einen positiven Ausgang für den FSV hoffen.

 

Trainer Chris Heimlich:

Der TuS Magdeburg ist sicherlich ein unbequemer Gegner, der versuchen wird, die Punkte zu Hause zu behalten. Nach der unerwartet langen Spielpause fehlt uns etwas die Spielpraxis und der Spielrhythmus. Für uns bedeutet dies, dass wir besonders konzentriert in das Spiel gehen müssen und uns gleich zu Beginn die notwendige Sicherheit erspielen müssen. Daher heißt es wieder: Volle Konzentration und Aufmerksamkeit auf das Spiel lenken. Da wir weiterhin verletzungsbedingt auf wichtige Spieler verzichten müssen, gilt es, dieses Handicap durch Aufmerksamkeit, Einsatzwillen und eine geschlossene Mannschaftsleistung wett zu machen. Wir wollen an die gezeigten Leistungen anknüpfen und hoffen, dass uns die Fußballgöttin weiterhin gewogen bleibt, damit wir das Spiel positiv gestalten können und möglichst etwas Zählbares mit nach Ilsenburg nehmen können.