· 

Festung Eichholz

Der erste Sieg in der Landesliga Saison 21/22


Das Eichholz kann wieder eine Festung werden. Zu Beginn der Begegnung neutralisierten sich beide Mannschaften so weit, dass sich keine von ihnen eine Torchance herausspielte. Joao Victor Gomes Paranagua bediente Andy Wipperling-Brendle, der in der 20. Spielminute zum 1:0 einschoss. Jetzt erst recht, dachte sich Patrick Köhler, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (23.). Kurz vor der Pause traf Joao Paranagua nach Vorarbeit von Wipperling-Brendle für den FSV Grün Weiß Ilsenburg (41.). Zur Pause war das Heimteam im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Nominell gleich positioniert ersetzte Jonah Madeira Jonas Fiedler im zweiten Durchgang bei SV Rot-Weiss Kemberg 46.). Mit drei Treffern von Joao Paranagua (49./60.) und Yuri Dos Santos Souza (51.) enteilte FSV Grün Weiss Ilsenburg dem SV Rot-Weiß Kemberg. Luca Born bewies in Minute 63 Vollstreckerqualitäten und brachte den Ball über die Linie. Andy Hentschel ließ den Vorsprung von FSV Grün Weiß Ilsenburg nach Zuspiel von Dawid Lozinski auf 6:2 anwachsen (76.). Wenig später kamen Felix Uhrig und Felix Wilhelm Uhrig per Doppelwechsel für Hannes Bischoff und Pascal Bischoff auf Seiten von SV Rot-Wei ins Match (80.). Letztlich feierte FSV Grün Weiss Ilsenburg gegen die Gäste nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 6:2-Heimsieg.

Das erste Heimspiel wurde auch gleichzeitig für die Vorstellung der neuen Spieler genutzt.

Neu im Tor der Grün Weißen. Kosti Hutsul, Andy Wipperling - Brendle, Georg Gampe, Jozef Uličny, Oleksandr Leontiiev, Aaron Kläfker und aus dem eigenen Nachwuchs 

Yannic Kunzel und Vincent Papner. Beide letzt genannten Spieler haben Ihre Sache ganz hervorragend gemacht.

Mit dem Dreier sprang der FSV Grün Weiß Ilsenburg auf den sechsten Platz der Landesliga Mitte.